Einkaufszentrum Galerie Roter Turm

Galerie Roter Turm Chemnitz

Öffnungszeiten
Mo 09:30–20:00 Di 09:30–20:00 Mi 09:30–20:00 Do 09:30–20:00 Fr 09:30–20:00 Sa 09:30–20:00

Alles zum Blutspenden – Was Sie schon immer wissen wollten!

Eine Blutspende rettet Leben

Wie heißt es so schön: jeden Tag eine gute Tat. Blutspenden gehört da definitiv dazu. Denn das „rote Gold“ ist rar. Blut ist etwas Lebendiges – ein Organ, das aus vielen Zellen und Teilchen besteht und die vielfältigsten Funktionen hat, deswegen durch nichts zu ersetzen ist und nur vom Körper selbst gebildet werden kann. Ein Stoff, der bei vielen Operationen und schweren Krankheiten unverzichtbar ist. Doch die Spenden fehlen. Nur knapp drei Prozent der Bevölkerung geht regelmäßig zur Abnahme – obwohl ein großer Teil der Bürger laut DRK-Blutspendedienste „mindestens einmal im Leben auf das Blut anderer angewiesen ist“. Grund genug, immer wieder aufs Neue darauf aufmerksam zu machen: Mit ihrem alljährlichen „Blutspendemarathon” möchte die Galerie Roter Turm am 21. April nicht nur genau dieses tun, sondern auch aktiv helfen. Und zwar mit Ihrer Unterstützung. Denn eine Blutspenden ist weder gefährlich noch schädlich – sie schenkt Hoffnung.

Wie viel Blut wird abgenommen?

Es wird Ihnen beim Blutspenden ca. 465 Milliliter aus der Armvene entnommen. Ein gesunder Mensch besitzt ein Blutvolumen von ungefähr acht Prozent seines Körpergewichts, das sind bei einem 70 Kilogramm schweren Menschen also etwa fünf bis sechs Liter Blut. Bedeutet: Sie verlieren beim Spenden in der Regel weniger als zehn Prozent Ihres Blutes – durchaus verschmerzbar.

Wie lange dauert eine Blutspende?

Keine Angst: Eine Blutspende ist nicht sehr zeitintensiv. Die reine Abnahme dauert nur etwa 10 Minuten. Für den gesamten Vorgang – Ausfüllen des medizinischen Fragebogens, kurze Ruhepause nach dem Spenden und Essen eines stärkenden Snacks – müssen Sie maximal 45 Minuten einplanen. Danach können Sie sich mit einer entspannten Shopping-Runde in der Galerie Roter Turm belohnen. Oder mit einem Eis – im Eiscafé Dolce Vita gibt’s eine große Auswahl an leckeren Sorten für jeden Geschmack. Das Beste: Jeder Teilnehmer des Blutspendemarathons bekommt eins umsonst.

Muss vorher ein Test gemacht werden?

Das abgenommene Blut wird unmittelbar nach der Abnahme auf diverse Krankheiten getestet, deswegen ist ein Vorab-Test – zumindest bei öffentlichen Blutspendeaktionen wie dem Blutspendemarathon in der Galerie Roter Turm – nicht nötig. Es muss am Tag der Spende lediglich ein medizinischer Fragebogen ausgefüllt werden. Dieser darf auch nicht früher ausgefüllt werden, da der Gesundheitszustand tagesaktuell mitgeteilt werden sollte. Außerdem wird Ihr Blutdruck und Puls gemessen und ein Tropfen Blut aus dem Ohrläppchen oder der Fingerbeere entnommen, um den Hämoglobinwert im Blut zu bestimmen. Alles halb so schlimm.

Was muss zur Blutspende mitgebracht werden?

Nicht viel. Für eine Blutspende müssen Sie sich einzig aus gesetzlichen Gründen ausweisen. Das heißt, Sie sollten einen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein dabei haben. Wenn Sie schon einmal Blut gespendet haben, darf natürlich auch Ihr Blutspendeausweis nicht fehlen.

Darf man vor und nach der Blutspende essen und trinken?

Oh ja, das sollten Sie sogar! Um den Flüssigkeitshaushalt des Körpers auf die Blutspende vorzubereiten, ist es wichtig, am Tag der Blutspende viel zu trinken (mindestens 2,5 bis 3 Liter). Alkohol ist an diesem Tag natürlich tabu. Auch sehr fetthaltige Speisen sollten Sie vor der Spende weglassen, da diese Einfluss auf die Qualität des Plasmas haben. Der Magen sollte jedoch gefüllt sein, damit der Kreislauf stabil bleibt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Stärkung bei Nordsee in der Galerie Roter Turm? Jeder Spender bekommt hier auf alles aus der Snacktheke 15 % Rabatt. Doch auch für eine größere Mahlzeit nach der Blutspende beim Blutspendemarathon ist gesorgt: Hier lädt das rustikale Buffet der Fleischerei Gretenkord zum fröhlichen Schlemmen.

Wer darf Blutspenden und wie oft?

Jeder Bürger ab 18 Jahren kann, wenn er denn möchte, alle acht Wochen zur Blutspende. Die Anzahl der Spenden im Jahr ist jedoch begrenzt: Männer dürfen bis zu sechs Mal spenden, Frauen vier- bis fünfmal jährlich.

Schadet Blutspenden der Gesundheit?

Nein, ganz und gar nicht. Da die Menge des abgenommenen Blutes im Verhältnis zur Gesamtblutmenge so gering ist, kann der Organismus den Blutverlust schnell wieder ausgleichen. Tatsächlich kann eine Blutspende tendenziell sogar eher positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben: Einer Studie der Universität Kuopio in Finnland zufolge sind regelmäßige Blutspender einem geringeren Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko ausgesetzt. Zu ähnlichen Ergebnissen kamen auch Wissenschaftler der Universitätsklinik für Neurologie Innsbruck. Sie beobachteten, dass vor allem Männer durch regelmäßiges Spenden ihr Schlaganfall-Risiko deutlich mindern können.

Welche Vorteile hat eine Blutspende?

Blutspenden schenkt Ihnen vor allem eins: die gute Gewissheit, dass durch Ihre Spende ein Mitmensch möglicherweise überleben wird. Aber das ist noch nicht alles. Bei einer Blutspende wird Ihr Blut zur medizinischen Sicherheit einem sehr genauen Check unterzogen. Daher bekommen Sie zum einen Auskunft über Ihre Blutgruppe, Ihren Rhesus-Faktor und den Nachweis eventueller Blutfaktoren-Antikörper, was im Ernstfall – sollten Sie selbst einmal auf Spenderblut angewiesen sein – sehr hilfreich ist. Zum anderen bestimmt der Test Ihren Hämoglobinwert und prüft das Blut auf jegliche Erkrankungen wie beispielsweise HIV und Hepatitis B oder C. Zur Belohnung für Ihre gute Tat gibt es also obendrauf noch einen umfassenden Medizincheck – kein schlechter Deal für einen kleinen Nadel-Pieks. Die Galerie Roter Turm legt für alle Freiwilligen des Blutspendemarathons sogar noch einen Kinogutschein im CineStar obendrauf.

Alle Fragen geklärt und Sorgen genommen? Dann freut sich besonders die Galerie Roter Turm auf Ihr Kommen – am 21. April zum 31. DRK-Blutspendemarathon von 9 bis 20 Uhr. Übrigens: Unter allen, die in Teams teilnehmen, werden Geldspenden im Wert von insgesamt 1.000 € (1. Preis 500 €, 2. Preis 300 €, 3. Preis 200 €) verlost. Die ersten drei größten Teams gewinnen.

12.04.2018

← Übersicht