News

Neuausschreibung des Umweltpreises „Trophée de femmes 2021“

Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ sucht Frauen, die sich für die Natur engagieren

Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ sucht Frauen, die sich um die Natur und Pflanzenwelt verdient gemacht haben. Frauen, die durch ihr außergewöhnliches Engagement für die Umwelt Bewegendes leisten. Oft agieren diese Frauen im Stillen und Verborgenen. Und das, obwohl sie für die Natur und Artenvielfalt unserer Erde Großes leisten.

Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ fördert dieses Engagement mit dem internationalen Umweltpreis „Trophée de femmes“.

Preisgelder im Wert von 18.000 €

Der Umweltpreis „Trophée de femmes 2021“ ist wie folgt dotiert: 

  • 1. Preis: 10.000 €
  • 2. Preis: 5.000 €
  • 3. Preis: 3.000 € 

Die Bewerbung

Frauen aus Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz, die sich für Natur- und Umweltschutz engagieren, sind aufgefordert, sich zu bewerben. Oder Dritte, die eine Frau kennen, die genau dies tut. 

Die Bewerbung sollte folgende Elemente beinhalten: 

  • Detaillierte Beschreibung des Umweltprojektes
  • Genaue Ortsangabe
  • Liste der sonstigen Beteiligten
  • Angabe über das Ziel des Projektes, über das Finanzierungsvolumen und über die Häufigkeit der Projekttätigkeit. 
  • Hilfreich sind Fotos, Artikel, Zeichnungen, Illustrationen oder Filme
Die Bewerbung ist digital einzureichen bei:

Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“
umweltstiftung-yves-rocher-fondation@yrnet.com
www.yves-rocher-fondation.org

Der Bewerbungsschluss

Der Bewerbungsschluss für den Umweltpreis „Trophée de femmes 2021“ der Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ ist der 15. September 2020.

Die Jury

Eine Jury aus Vertretern der Umweltstiftung Fondation Yves Rocher“, Umweltorganisationen und der Welt der Medien wählen aus allen eingegangenen Bewerbungen drei Preisträgerinnen für den Umweltpreis „Trophée de femmes 2021“ aus. Die Preisträgerin des 1. Preises nimmt darüber hinaus an der Verleihung des „Grand Prix International Trophée de femmes“ im März 2021 in Paris teil, der mit weiteren 10.000 € dotiert ist.

1.7.2020